Startseite > Internetauftritt > 8 Tipps für eine erfolgreiche Restaurant Homepage

8 Tipps für eine erfolgreiche Restaurant Homepage

Um eine gute Restaurant-Homepage zu erstellen, bedarf es bestimmten Qualitätsanforderungen, die an die Internetseite gestellt werden sollten. Die folgenden 8 Punkte machen deutlich, worauf es bei einer gelungenen Webseite für ein Restaurant ankommt und was vermieden werden sollte.

1. Bildergalerie Ihres Restaurants

Eine Bildergalerie ist wichtig, um potenziellen Gästen dabei zu helfen, sich ein Bild über das Restaurant zu verschaffen. Wer sich in ein Restaurant begibt, tut dies nicht nur um die Speisen, sondern auch die Atmosphäre zu genießen. Bilder helfen dabei das Interieur an sich, aber auch die Atmosphäre zu vermitteln. Es gibt verschiedene Arten von Bildergalerien sowie unterschiedliche Möglichkeiten diese einzubinden. Eine zeitgemäße und frische Variante ist eine Bildergalerie die es ermöglicht Bilder in Form einer Dia-Show zu präsentieren. Hierbei sollte man beachten, dass der Besucher die Möglichkeit haben sollte, die Galerie selbst zu starten und zu beenden. Alternativ zu einer Flashgalerie gibt es auch die Möglichkeit, die Bilder einzeln einzubinden und zu präsentieren. Der Nachteil einer Flashgalerie ist jedoch, dass diese von Suchmaschinen und einigen Geräten wie zum Beispiel iPhone etc. nicht dargestellt werden können. Die wohl ansprechendste Variante, die Lust auf mehr macht, ist das Einbinden von einzelnen Fotos neben Texten auf verschiedenen Teilen der Seite. So wird beispielsweise neben der Speisekarte ein appetitanregendes Foto von verschiedenen Speisen präsentiert und auf der Seite für Kontaktmöglichkeiten ein einladendes Bild des Interieurs. So oder so, sollte beachtet werden, dass die Bilder nicht zu aufdringlich wirken, sondern dezent zeigen, wie das Restaurant wirkt und sich selbst präsentiert.

  • Verwenden Sie profesionelle Bilder
  • Erstellen Sie Bildergalerien
  • Verzichten Sie auf Flash

2. Aktuelle Veranstaltungen

Ein Restaurant lebt nicht nur von der Atmosphäre und kulinarischen Köstlichkeiten, sondern auch von verschiedenen Veranstaltungen, die das Restaurant beleben und zu einem besonderen Ort des Zusammenkommens machen. Veranstaltungen gehören zu dem Teil einer erfolgreichen Webseite, der zeitnah aktualisiert werden muss. Viele Besucher einer Webseite zeigen sich frustriert, wenn im Bereich der Veranstaltungen bereits längst verstrichene Termine vermerkt werden. Es macht Sinn bereits verstrichene Termine zu löschen, um die Übersicht zu wahren, allerdings ist es auch eine Option, eine Übersicht vergangener Ereignisse stehen zu lassen, um Besuchern einen Rückblick zu erlauben. Von besonderer Bedeutung ist es wiederkehrende Ereignisse aufzulisten, sodass Besucher der Webseite sich ein Bild über kommende Termine machen können. Für besondere oder wiederkehrende Anlässe empfiehlt es sich, unter Umständen einen Link auf entsprechende Teile der Bildergalerie zu setzen, um Besuchern so zu ermöglichen, einen Blick auf die zugehörigen Fotos zu werfen. Auf diese Weise wird die Suche nach entsprechenden Bildern extrem vereinfacht, aber auch wer nicht gezielt an den Bilden interessiert ist, kann auf die Bilder stoßen und so Interesse an folgenden Veranstaltungen entwickeln.

  • Veröffentlichen Sie frühzeitig Ihre Veranstaltungen
  • Bewerben Sie Ihre Veranstaltungen auch in Sozialen Netzwerken
  • Geben Sie genaue Informationen an um Rückfragen zu vermeiden (Ort, Datum, Startzeit, Endzeit)

3. Aktuelle Speisekarte

Die Speisekarte ist das Herzstück eines Restaurants. Die Gäste besuchen eine Gaststätte vor allem, um sich bewirten zu lassen. Unabhängig davon wie überzeugend die Atmosphäre, die Bedienung und das ganze Drumherum ist, muss die Speisekarte immer aktuell und überzeugend sein. Auf die Aktualität kommt es in einem besonderen Maße an, da sich potenzielle Gäste nur so ein Bild von saisonalen Speisen und Angeboten machen können. In diesem Fall trifft das Gleiche zu wie bei der Aktualität etwaiger Veranstaltungen, nicht aktuelle Informationen frustrieren und wirken abschreckend. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Speisekarte einzubinden. Nicht zu empfehlen sind jedoch Speisekarten mit Flash, da diese von Suchmaschinen und von verschiedenen Endgeräten nicht dargestellt werden können. Eine sehr gute Möglichkeit ist das Einbinden als normaler Text, da dies sowohl von Suchmaschinen sehr gut bewertet wird und auch auf jedem Computer und Smartphone dargestellt werden kann. Hierbei sollte besonders darauf geachtet werden, dass die Karte übersichtlich gestaltet und, sofern vorhanden, Fotografien der Speisen darstellen.

  • Halten Sie Ihre Speisen und Preise immer aktuell
  • Laden Sie profesionelle Bilder Ihrer Gerichte hoch
  • Verzichten Sie auf Flash um eine Darstellung auf allen Geräten zu ermöglichen

4. Schnelle Kontaktmöglichkeiten

In der heutigen Zeit sind viele Menschen und Unternehmen über die sozialen Medien vernetzt. Noch vor einigen Jahren war es üblich, als alleinige Kontaktmöglichkeit eine E-Mail-Adresse anzugeben, mittlerweile ist dies nur noch eine von vielen verschiedenen Kontaktmöglichkeiten. Vorne mit dabei im Rennen der sozialen Medien sind vor allem Facebook und Twitter. Vor allem Ersteres ist eine praktische Möglichkeit, Interessierte auf dem Laufenden zu halten. Eine Facebook-Seite stellt hierbei eine praktische Ergänzung der eigentlichen Webpräsenz dar und es können Updates der Webseite auf Facebook veröffentlicht werden. Darüber hinaus können Termine nicht nur auf der Webseite an sich eingebunden, sondern auch über Facebook verbreitet werden. Hierzu können Veranstaltungen erstellt und Personen eingeladen werden. Der Vorteil hierbei ist vor allem, dass Menschen untereinander vernetzt sind und sich Neuigkeiten so automatisch verbreiten. Der größte Pluspunkt ist allerdings die besonders schnelle Kontaktmöglichkeit, die Facebook seinen Nutzern bietet. Auf diese Weise können Gäste Fragen stellen und Informationen einholen und sich gegenseitig unterstützen. Trotz allem sollte immer klassischerweise eine E-Mail-Adresse als Kontaktmöglichkeit hinterlegt werden, da nicht jeder Gast über Facebook verfügt und so eine Ausweisweichmöglichkeit hat. Es ist empfehlenswert ein Kontaktformular einzubauen, sodass eine E-Mail direkt von der Seite des Restaurants aus geschrieben werden kann, ohne, dass diese verlassen werden muss. Das animiert dazu, weiter auf der Seite zu stöbern und sich zu informieren. Die Verbindung zwischen der Internetpräsenz des Restaurants und sozialen Medien wie Facebook oder Twitter sollten per Button hergestellt werden, der direkt auf die entsprechende Seite verlinkt. So läuft die Kommunikation vom ersten Moment an besonders schnell und effizient ab.

  • Veröffentlichen Sie eine E-Mail Adresse welche auch täglich überprüft wird
  • Bieten Sie eine Telefonnummer auf Ihrer Seite an
  • Verlinken Sie auf Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter und pflegen Sie diese Seiten auch

5. Anfahrtsbeschreibung und Google Maps

Eine gute Restaurant-Webseite darf unter keinen Umständen auf eine ordentliche Anfahrtsbeschreibung verzichten, da alles andere nichts nützt, wenn der potenzielle Besucher nicht weiß, wie er das Restaurant finden kann oder Mühe bei der Recherche hat. Eine bloße Adresse nennen, in der Hoffnung, der interessierte Webseitenbesucher, würde in Zeiten des Internets und der Navigationssysteme schon einen Weg  finden, könnte sich schnell als Irrtum herausstellen. Selbst wenn es für die Meisten auch gar kein Problem sein sollte, das Restaurant anhand der Adresse zu finden, so wird eine verständliche Anfahrtsbeschreibung auf einer guten Restaurant-Webseite schlicht und einfach erwartet. Außerdem ist es, je nach Lage des Restaurants, nicht immer selbstverständlich, das Restaurant anhand der Adresse finden zu können, schon gar nicht, wenn es schnell gehen soll. Als kleinen Nebeneffekt erspart man sich auf diese Weise auch den ein oder anderen fragenden Anruf nach der Wegbeschreibung.

Neben der Anfahrtsbeschreibung sollte man darüber hinaus die kostenlosen Dienste von Google Maps für seine Webseite nutzen, um dem Besucher auch möglichst komfortabel und unkompliziert den Weg zum Restaurant zeigen zu können. Besucher von Restaurant-Webseiten sind es im Grunde schon gewohnt, direkt von der Webseite aus mit den richtigen Koordinaten auf den beliebten Online-Kartendienst zugreifen zu können, weshalb man diesem Trend, der sich für den Besucher darüber hinaus als sehr praktisch erweist, nicht hinterherhinken sollte.

  • Geben Sie die aktuelle Restaurant-Anschrift an
  • Geben Sie Tipps zu öffentlichen Verkehrsmitteln und Parkmöglichkeiten
  • Binden Sie Google Maps in Ihre Homepage ein

6. Aktuelle Inhalte für Suchmaschinen

Die Bewertung einer Suchmaschine über den Informationsgehalt und die Aktualität einer Webseite ist im Internet mittlerweile das A und O und entscheidet letztlich auch darüber, ob die Webseite zahlreich besucht wird oder nicht. Je größer die Besucherzahl auf der Webseite ausfällt, desto mehr potenzielle Kunden bedeutet es für das Restaurant, weshalb der Aspekt einer suchmaschinenfreundlichen Webseite nicht außer Acht gelassen werden sollte. Nur noch wenige Internetnutzer rufen heutzutage eine Webseite direkt über ihre Domain oder externe Links auf. In der Regel wird stets die favorisierte Suchmaschine bedient, die dem Internetnutzer die Suche im Wesentlichen erleichtert und nicht nur schneller, sondern auch komfortabler macht. Hierfür ist es also wichtig, dafür zu sorgen, dass die eigene Webseite in Suchmaschinen möglichst gut platziert wird und bereits auf der ersten Seite der Suchergebnisse auftaucht. Damit das der Fall ist, muss die Webseite „suchmaschinenfreundlich“ gestaltet werden, wozu stets aktuelle und themenrelevante Inhalte notwendig sind. Eine gute Möglichkeit sind suchmaschinenoptimierte Texte auf den Unterseiten der Webseite.

  • Entfernen Sie alte Inhalte von Ihrer Homepage
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Speisekarte und Preise aktuell sind
  • Machen Sie Besucher auf aktuelle Veranstaltungen aufmerksam
  • Erstellen Sie z.B. eine „Über uns“-Seite mit Informationen zur Geschichte und des Restaurant-Teams

7. Optimierung für mobile Endgeräte

Heutzutage werden für das Surfen im Internet neben herkömmlichen PCs sehr häufig auch sogenannte mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablet-PCs genutzt. Eine gute Restaurant-Webseite sollte von daher stets so optimiert sein, dass man sie problemlos auch über den vergleichsweise kleinen Bildschirm eines Smartphones bedienen kann. Vor allem wenn ein potenzieller Restaurant-Besucher, mittels Smartphone nach Informationen zu einem geeigneten Restaurant sucht, weil er beispielsweise unterwegs ist und auch keine Möglichkeit hätte, auf einen PC zurückzugreifen. Es gibt mittlerweile Techniken, welche das Design einer Webseite automatisch an das Gerät des Benutzers anpassen. Mobile Versionen müssen nicht den gesamten Inhalt einer Webseite anbieten, sollten jedoch auf jeden Fall alle wichtigen Informationen wie Kontakt, Öffnungszeiten, Anfahrtsbeschreibung sowie kurze Zusammenfassungen der wichtigsten Informationen zum Restaurant und dem angebotenen Service beziehungsweise der angebotenen Speisen bereithalten.

  • Überprüfen Sie die Darstellung Ihrer Homepage auf einem Smartphone
  • Verzichten Sie auf Technologien wie Flash etc. um eine Darstellung auf allen Geräten zu gewährleisten

8. Was nicht auf eine gute Restaurant-Webseite gehört

Wie im Restaurant selbst sollte es dem Besucher auch auf der Restaurant-Webseite so angenehm wie möglich gemacht werden. Bereits die ersten Eindrücke der Webseite können darüber entscheiden, ob im Besucher das Interesse am Restaurant geweckt wird oder er zu einer anderen Webseite weiterzieht. Zu den absoluten No-Gos gehören an dieser Stelle Spielereien wie Hintergrundmusik auf der Webseite. Selbst wenn es sich bei der Hintergrundmusik um sanfte und beruhigende Töne handelt, kann das von einem Webseitenbesucher als überaus störend empfunden werden und ihn sogar zum Verlassen der Webseite animieren. Aber selbst wenn man die Hintergrundmusik optional anbietet, sodass der Besucher erst einen Button betätigen muss, um die Musik abzuspielen, wird so etwas auf Restaurant-Webseiten in der Regel als unprofessionell empfunden und kann sich somit auch negativ auf den Gesamteindruck eines Besuchers auswirken. Ebenfalls sollte man auch von sogenannten Flash-Intros absehen, da diese je nach Internetverbindung auch zu längeren Ladezeiten beim Besucher führen können. Darüber hinaus kann ein solches Flash-Intro von einem Besucher auch als lästig empfunden werden, weil es ihm beispielsweise nur darum geht, schnell und einfach an die gesuchte Information zu gelangen.

Zu einem möglichst komfortablen Besuch auf der Restaurant-Webseite zählt außerdem auch ein angenehmes Webdesign. Schrille Farben und Design, die optisch als unangenehm empfunden werden könnten, sollten von daher stets vermieden werden. Selbiges gilt für große Grafiken, die die Sicht auf den textlichen Inhalt behindern oder Grafiken, die aufgrund ihrer Größe längere Ladezeiten hervorrufen könnten. Auch animierte Grafiken, sogenannte GIF-Animationen, sehen nicht nur unprofessionell aus, sondern können auch als störend empfunden werden. Neben Bildern und Grafiken sollte darüber hinaus auch darauf geachtet werden, dass Text- und Hintergrundfarbe optisch miteinander harmonieren und dem Besucher ein möglichst angenehmes Lesen und Durchstöbern der Seite ermöglichen. Schriftarten in den Grafiken sollten bis auf einige mögliche Ausnahmen, denen des einfachen Textes gleichen, um das Gesamtbild abzurunden und dem Besucher ein möglichst stimmiges Gefühl zu vermitteln.

  • Verzichten Sie auf nervige Hintergrundmusik
  • Verzichten Sie auf Flash-Intros
  • Verzichten Sie auf unprofesionelle animierte Bilder
  • Verzichten Sie auf schrille Farb-Kombinationen

Sollten Sie eigene Tipps für eine profesionelle Restaurant Homepage haben oder noch Fragen zu unseren Tipps haben, so nutzen Sie einfach die Kommentar-Funktion. Wir sind Ihnen gerne Behilflich.

GD Star Rating
loading...
8 Tipps für eine erfolgreiche Restaurant Homepage, 4.9 out of 5 based on 8 ratings

2 Kommentare

  1. Danke für die gelungene Übersicht. Haben eine entsprechende Designstudie erstellt, die viele Punkte davon losgelöst aufgreift. Viel Spaß beim Stöbern
    http://www.ecommercekmu.de/index.php/webdesign-fur-gastronomie-website-internetseit/

    GD Star Rating
    loading...
  2. Großes Dankeschön für diesen hilfreichen Artikel. Unsere Werbeagentur hat uns hier in vielen Fällen leider falsch beraten!!! Ich habe mir die Webseite zum ersten mal auf einem Smartphone angeschaut und gar nichts erkannt, da sie mit Flash gemacht wurde. Sah schön aus aber so entgehen mir viele Gäste.

    Wir werden es nun anpassen!! Danke!!!

    GD Star Rating
    loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*